Beratung zur Beruflichen Entwicklung

Die Beratung zur beruflichen Entwicklung ist ein Beratungsangebot für Erwachsene, die in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten, vor allem für

  • Menschen mit beruflichen Veränderungswünschen,
  • Berufsrückkehrende (nach einer familiären Unterbrechung der Berufstätigkeit),
  • Frauen und Männer mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen.

 

Rahmenbedingungen und Inhalte

Das Förderprogramm "Beratung zur beruflichen Entwicklung" wurde vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds aufgelegt. Die Beratung kann bis zu 9 Stunden umfassen, sie ist für die Ratsuchenden kostenlos.

Typische Anlässe für die Inanspruchnahme einer Beratung zur beruflichen Entwicklung sind zum Beispiel:

  • Sie möchten beruflich aufsteigen
  • Sie planen, eine ganz neue berufliche Richtung einzuschlagen
  • Sie möchten nach einer Familienphase zurück in den Beruf
  • Sie haben die Möglichkeit oder den Auftrag, in Ihrer Firma neue Aufgaben zu übernehmen
  • Sie haben eine berufliche Qualifikation, die nicht mehr gefragt ist, und müssen sich umorientieren
  • Ihr Minijob reicht Ihnen nicht mehr, Sie möchten Ihre berufliche Tätigkeit verändern und ausweiten
  • Sie haben keinen beruflichen Abschluss und möchten sich zu Ihren Möglichkeiten beraten lassen
  • Sie können aus persönlichen Gründen Ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben und sind auf der Suche nach Alternativen
  • Sie möchten sich zum Thema Anerkennungsverfahren für im Ausland erworbene Berufsqualifikationen informieren

Ausgehend von Ihrer individuellen Berufsbiografie werden in der Beratung Ihre formal und informell erworbenen Kompetenzen und Ressourcen reflektiert. In Auseinandersetzung mit Ihren persönlichen Interessen und Wünschen werden Sie in Ihrer Zielfindung unterstützt und mit Ihnen gemeinsam Lösungswege entwickelt. Dabei werden Ihnen Basisinformationen vermittelt, weitere Informationsquellen an die Hand gegeben, Fördermöglichkeiten aufgezeigt und Schritte zur Zielerreichung mit Ihnen erarbeitet.


Terminvereinbarung mittwochs, 9.00-12.00 Uhr und donnerstags, 14.00-17.00 Uhr unter Tel.: 02843-907400.


Fachberatung für die Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen

Als Beratungsstelle zur beruflichen Entwicklung in Nordrhein-Westfalen haben wir uns auf die Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen spezialisiert. Bei uns finden Sie Unterstützung bei folgenden Fragestellungen:

  • Sie möchten klären, ob Ihre im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen anerkannt werden können
  • Sie möchten wissen, ob eine Anerkennung Ihre beruflichen Chancen erhöht
  • Sie möchten sich informieren, welche Anerkennungsstelle für Sie zuständig ist
  • Sie benötigen Unterstützung bei der Antragstellung für das Anerkennungsverfahren
  • Sie möchten klären, ob es Fördermöglichkeiten für die Kosten des Anerkennungsverfahrens gibt
  • Sie haben bereits einen Anerkennungsbescheid erhalten, verstehen ihn aber nicht vollständig
  • Sie haben eine Teilanerkennung erhalten und suchen die passenden Angebote für eine Nachqualifizierung


Wer kann die Beratung in Anspruch nehmen?

Jeder Erwachsene, der in NRW arbeitet oder wohnt und im Ausland bereits berufliche Qualifikationen erworben hat. Auch Flüchtlinge können die Beratung zur Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen in Anspruch nehmen, unabhängig vom Aufenthaltsstatus.

Die Beratung kann bis zu neun Stunden umfassen, die Nutzung des Angebotes ist kostenfrei.

 

Terminvereinbarung mittwochs, 9.00-12.00 Uhr und donnerstags, 14.00-17.00 Uhr unter Tel.: 02843-907400.

NRW Hotline Anerkennungsberatung

Info-Telefon Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen

0201 310 11 00

Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr