Bildungsscheck NRW


Was ist neu ab 01.03.2019?

Ab dem 01.03.2019 gelten für den Bildungsscheck NRW neue Förderkriterien – jetzt können noch mehr Personen bzw. Betriebe 50 % (bis max. 500 €) Zuschuss für eine berufliche Weiterbildung erhalten.

Beschäftigte, Berufsrückkehrende und Selbstständige erhalten einen Zuschuss, wenn ihr zu versteuerndes Einkommen zwischen 20.000 und 40.000 € im Jahr liegt, bei gemeinsamer steuerlicher Veranlagung entsprechend zwischen 40.000 und 80.000 €. Personen, deren Einkommen darunter liegt, können oft häufig die Bildungsprämie nutzen.

Betriebe mit weniger als 250 Mitarbeitenden können bis zu 10 Bildungsschecks beantragen. Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln.

Den Bildungsscheck erhalten Sie in der Beratungsstelle der VHS in Rheinberg. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin: telefonische Vorab-Beratung und Terminvereinbarung mittwochs von 9.00-12.00 Uhr und donnerstags, 14.00-17.00 Uhr unter 02843-907400.


Zurück