/ Kursdetails

W103430 Geschichte vor Ort: Das Lagerbuch der Stadt Rheinberg von 1787 oder Kommunales Haushaltswesen im 18. Jahrhundert

Beginn Do., 16.11.2017, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Sabine Sweetsir

Haushaltspläne, Bilanzen, aber auch Haushaltsdefizite sind keine Erfindung unserer Zeit. Seit ihrer Entstehungszeit führten die Städte Buch über ihre Besitzungen, Einnahmen und Ausgaben. Die Buchführung erfolgte mit Hilfe sogenannter Urbare, Salbücher, Rotuli oder Lagerbücher. Das Lagerbuch der Stadt Rheinberg von 1787 steht im Mittelpunkt des Vortrages von Sabine Sweetsir. In der Sprache des ausgehenden 18. Jahrhunderts wird der Zweck des Lagerbuchs der Stadt Rheinberg von 1787 folgendermaßen definiert. Es ist ein "Heberegister und Copia des Hauptlagerbuches der Renten und Einkünfte hiesiger Stadt Rheinberg, so aus alten Privilegien, Protokollen und Stadtrechnungen zusammengetragen, demnächst auch jährliche Canones, Ausgaben, Gehälter und die auf der Stadt zu Last haftenden Schulden und Kapitalien, so wie solches sich jetzt in der Lage findet 1787". Neben der detaillierten Erfassung des Besitzes der alten Stadt Rheinberg sowie der Einnahmen daraus, finden sich im Lagerbuch spannende Informationen zu den Einwohnern Rheinbergs, zu städtischen Gebäuden, zur Verpachtung von Wällen und Gärten, aber auch zu Höfen in der Rheinberger Heide. So erfahren wir, dass viele Rheinberger Kleingärtner und Landwirte waren oder dass die Stadt nicht nur Torwächter, Schulmeister und Hebammen beschäftigte, sondern auch z.B. einen Waagemeister und einen Rudermeister, und welche vermögenden Rheinberger der Stadt Geld geliehen haben.



Kurs abgeschlossen

Kursort

Rheinberg Alte Kellnerei

Innenwall 104
47495 Rheinberg

Termine

Datum
16.11.2017
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Innenwall 104, Rheinberg Alte Kellnerei