/ Kursdetails

B100010 Die Ukraine: ein zerrissenes Land zwischen Westen (EU) und Osten (Russland)

Beginn Mi., 28.09.2022, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Rainer Alexander Spallek

Reisen per Bahn und Bus in Vergangenheit und Gegenwart. Eine reiche, oft auch schmerzhafte Geschichte hat diese Region erlebt. Auf ihre Spuren begab sich der Duisburger Sozialwissenschaftler in einem Land, das nie vorbereitet war auf westliche Reisende, vergessen da lag am Rande Europas. Erst mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine änderte sich das schlagartig. Der Referent geht auf das Schicksal der Ostjuden ein und sprach in Galizien mit einem Holocaust-Überlebenden. Auf der Krim traf er ehemalige, ins Ruhrgebiet deportierte Zwangsarbeiter. In den Karpaten besuchte er das geographische Zentrum Europas. Das weltoffene Odessa wird vorgestellt und in Czernovitz, Geburtsstadt großer Poeten, begegnen wir Spuren deutscher Vergangenheit. Bilder von der (ukrainischen) Krim werden zu sehen sein, die - seit 2014 - so nicht mehr zu sehen sind. Ein Schwerpunkt des Vortrags ist das Verhältnis Russland-Ukraine-Deutschland und der 2022 begonnene Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine.

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.



Kursort

Xanten Rathaus, Raum-Nr. 114

Karthaus 2
46509 Xanten

Kursort

Xanten Rathaus

Karthaus 2
46509 Xanten

Termine

Datum
28.09.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Karthaus 2, Xanten Rathaus, Raum-Nr. 114